Wir sind Kultur!

Trinitatis Messe in C-Dur, KV 167

Wolfgang Amadeus Mozart
1773
Dauer: 28'
"Kyrie" Allegro
"Gloria" Allegro
"Credo" Allegro
"Sanctus" Andante
"Benedictus" Allegro
"Agnus Dei" Adagio

Aufgrund der Forderung des Erzbischofs in Salzburg, dass selbst eine feierliche Messe nicht länger als eine Dreiviertelstunde dauern darf, komponierte Mozart eine dem kirchlichen Hochfest der Dreifaltigkeit angemessene "Missa brevis et solemnis", d. h. eine feierliche, mit vier Trompeten besetzte, aber relativ kurz gehaltene Messe. Als einzige Messe Mozarts verzichtet sie sogar auf den Sologesang. Diese wohl den Aufföhrungsbedingungen geschuldete Ükonomie der Besetzung föhrte zu einer nahezu rein sinfonischen Gestaltung der Messe.

zurück